Die neue Produktidee bzw. die Geschäftsidee wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

  • 2012: Erhielt das Projekt „Gänsebratwurst“ den ersten Platz beim „FOOD FUTURE DAY – Zukunftsweisende Technologien und Innovationen für KMU der Ernährungsbranche“ in Osnabrück, verliehen durch die Hochschule Osnabrück, dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik DIL und dem Verband der Ernährungswirtschaft e.V. VdEW. Der Preis wurde für die herausragende Arbeit hinsichtlich Innovation, Kreativität und Marktorientierung verliehen.
  • 2013: Erhalt von Fördermittel des Landes Niedersachsen und der EU zur „Gründung und Aufbau des Unternehmens Claßen Wurstwarenmanufaktur“
  • 2014: Erhalt des zweiten Platzes des Gründercampus Niedersachsen
  • 2014: 1 Platz beim Zukunftspreis Ernährungswirtschaft „Future Food Concepts“ 2014
  • 2014: Erhalt des Prädikats „best of Industriepreis 2014“ in der Kategorie Umwelt
  • 2014: GOOSIES wird der „Förderpreis der Fleischwirtschaft“ auf der SÜFFA in Stuttgart verliehen
  • 2014: Erhalt des „Förderpreises der Stiftung Goldener Zuckerhut“ in Berlin
  • 2017: Kulinarischer Botschafter für die Grill-Entenkeule

Unsere Geschichte

Es war ein Sommerabend im Jahr 2005 als wir uns bei einem kühlen Bier, nach längerer Zeit mal wieder, trafen. Kennengelernt hatten wir uns im Alter von 15 Jahren in meiner elterlichen Gänseschlachterei, in der Raimund neben der Ausblidung abends noch aushalf. An jenem Abend kamen wir auf die Idee eine Wurstwarenmanufaktur zu gründen. Die Fleischausbildung von Raimund und meine landwirtschaftliche Ausbildung stellten eine ideale Grundlage dar. Schnell war der Entschluss gefasst, dass wir Geflügeldelikatessen herstellen wollen. Die hofeigene Gänseschlachterei legte nahe mit einer Gänsebratwurst die Produktpalette zu eröffnen. Bis die Idee in die Tat umgesetzt werden konnte, vergingen noch einige Jahre.

Raimund schloss seine Fleischerausbildung ab und sammelte Erfahrungen bei kleinen handwerklich arbeitenden Fleischereien in der Umgebung. Er gründetet mit seiner Frau Jessica eine Familie und bildete sich abends und am Wochenende weiter, indem er den Fleischermeister absolvierte. Das rundete er mit einem Betriebswirt (HWK) ab. Nach einigen Jahren als leitender Angestellter im Lebensmitteleinzelhandel folgte die Gründung von Goosies.

Nach meiner (Johann-Michel Claßen) landwirtschaftlichen Ausbildung folgte das Studium Bachelor Wirtschaftsingenierwesen für Lebensmittelproduktion in Osnabrück. Im Rahmen eines Produktentwicklungsmoduls konnte ich die damalige Idee der Wurstproduktion wieder aufgreifen und die erste Gänsebratwurst am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück entwickeln.

2012 gründeten wir dann die Goosies Wurstwarenmanufaktur. Am Anfang für Raimund neben dem Beruf und für mich neben meinem Masterstudium Unternehmensführung Agrar- und Lebensmittelwirtschaft. So begann alles mit viel Arbeit abends und an den Wochenenden. Ein paar Jahre später hatte sich alles so gut entwickelt, dass wir beide uns vollständig unserem Start-Up widmen konnten.